TEXTE

≡ Zwölftonjodler

der Jägerchor singt für die Opfer / verbeugt sich das ist große Oper / dann sind sie still sie müssen zielen / passt auf jetzt kommt der Zwölftonjodler / und das Duett der Totengräber / die Melodie kennt hier ein jeder / der Text läuft mit dort auf dem Bildschirm / wenige Worte für die Vielen / Worte die trösten und vergeben / spiel mir das Lied vom Überleben / vom Überstehen Überwinden / ich kann das alles leicht ertragen / ich muss nur rasch das Sprüchlein sagen / den Trost der Toten für die Blinden / ihr werdet euren Weg schon finden / den Rat der Blinden für die Toten / hey macht euch nicht zu viel Gedanken / hey macht doch nichts wenn die sich irren / ich habe eh nichts zu verlieren / ich kann das eh noch editieren / ich schleiche mich ein und ich rede mich raus / ich lebe mich ein und dann raste ich aus / ich lebe mich aus und ich kleide mich ein / ich ziehe mich aus und ich stoße dich rein / ich ziehe hier ein und ich breite mich aus / ich rede dir ein ich hole dich raus / ich zeichne mich aus und ich zeichne mich ein / ich schneide mich aus und ich klebe dich ein / willst du in meinem Freundebuch sein

≡ ach Kinder

erst ist die Kindheit verschwunden / jetzt kommt sie untot zurück / alle Frauen sind Mädchen du / wer nicht mitspielt wird weggeschickt / ich lalle ich schrumpfe / Zwerg mit Gold in der Hand / Bedarf ist meine Mutter / Nachfrage mein Vaterland / und immer muss ich singen / sagt das Girl in meinem Ohr / es muss schaffeln du musst swingen / singt der Kinderliederchor / du musst zur Heiterkeit finden / vergiss nicht zu tanzen Mann / du musst den Ernst überwinden / den Zorn die Wut deine Scham / die Zeit ist steckengeblieben / und wir hängen an ihr / du steckst fest im Geliebten / und ich hänge so an dir / infantile Infanten / mit Krönchen aus Blei / schwerer Kopf kleine Finger / wir wollen jetzt unsern Brei / und immer muss ich singen / sagt der Boy in meinem Ohr / es muss schaffeln du musst swingen / singt der Kinderliederchor / fuck immer das Gezapple / sitzt doch endlich einmal still / es wird nie eine Bewegung / was sich immer bloß bewegen will

≡ nach den Authentizitätskriegen

dann warn wir endlich alle wieder anders / und mussten endlich nicht mehr wir selber sein / ich wurde Müllmann obwohl ich es nicht wollte / ein neues Leben nur einfach so zum Schein / man musste endlich Gefühle nicht mehr zeigen / durfte bescheißen mein Gott wie war ich froh / ich trug Kleider die nicht zu mir passten / und wenn ich weinte dann heimlich nur am Klo / (ain t nobody s business what i do) / man musste endlich nicht mehr ständig bluten / seine Schwächen nicht dauernd benennen / durfte die Bösen wieder bloß nicht mögen / musste nicht mehr vor Hass auf sie brennen / man durfte die Guten wieder bloß gut finden / musste sie nicht mehr tief ins Herz schließen / musste mit den Blumen nicht mehr eins sein / es reichte wieder sie zu gießen / und es gab endlich wieder Pflaster / man durfte die Wunden wieder verbinden / man musste nicht mehr eine eigene / je ganz individuelle Form finden / wir stellten Weihrauch und Angst in die Ecke / schickten die Stimmen wieder durch den Vocoder / schminkten unsre faltigen Gesichter / und sprühten Deo über den Moder / ja damals nach den Authentizitätskriegen / durften wir endlich wieder richtig lügen / täuschen und blenden und beim Kartenspieln betrügen / und uns verstellen und verkleiden und verbiegen / ja ach war das schön / wieder auf fremden Beinen zu stehn

≡ Mutter

Mutter kannst du bitte / dieses Lied noch einmal spielen / du weißt schon / das mit der Gerechtigkeit / du weißt schon das zu dem / wir früher so gut schliefen / ach das war das schönste Lied / weit und breit / und Mutter kannst du bitte / einmal noch vorlesen / aus dem großen schönen alten / Umverteilungsbuch / ach wir liebten die Geschichte / und die schönen bunten Bilder / die abgenutzten Seiten / und den Geruch / alle Jungen alle Mädchen / könnt ihr noch einmal für uns tanzen / ihr wisst schon / den guten alten Discofox / und so lange wir noch dürfen / gebt uns Fett und Zigaretten / Bier und Wein und Schnaps / und Gras und Koks / und Mutter leg uns einmal / noch an / deine weichen Brüste / einmal nur ganz kurz zur / Motivation / und dann wolln wir uns begnügen / und auch dazugehören / zu dieser abgestillten / Generation / nur noch zwei drei vier Minuten / um noch einmal kurz zu dösen / nur noch einmal lange Sätze / und die Zeit um sie zu lesen / nur noch einmal kurz den Glauben / an ein sebstbestimmtes Wesen / nur noch ein zwei blonde Mädchen / die Macht zu binden und zu lösen / nur noch ein paar gute Filme / mit subtilem Hang zum Bösen / nur noch einmal neu Töne / die lauten und nervösen / nur noch einmal neue Bilder / neue Wilde neue Besen / nur noch einmal noch der Glaube / an die Tragkraft des Porösen / ja wir bauen auf Sand / und das Meer wird uns erlösen

≡ Traumschloss am Rande der Alpen

und hier in meinem Traumschloss / am Rande der Alpen / betrachte ich den Überdruss / der Jungen und der Alten / ich kann den großen blauen Fluss / nur aufstauen nicht aufhalten / ich kann ja nicht einmal den Überfluss / vernünftig verwalten / und ich weiß nicht wie soll ich mich / strategisch verhalten / vielleicht lässt es sich irgendwie / noch ästhetisch gestalten / ich sage die Gebete auf / ehe sie völlig veralten / ich möchte doch den schönen Schein / noch ein wenig behalten / ach komm mein schönes Mädchen lass uns / uns an den Händen halten / du hast versprochen es wird wie im Traum / und ein Versprechen muss man halten / doch dein Körper ist zerbrechlich / und die Persönlichkeit gespalten / ja wir wehren uns vergeblich /gegen die Naturgewalten / ja kommt ihr blonden Mädchen lasst uns / uns an den Händen halten / drückt meinen dünnen Körper / an eure schönen Gestalten

≡ Bonnie

gut wenn du willst dann schieß ich alles nieder hier / und dann stellen wir uns vorne auf / und sagen lasst es sein ihr könnt es wirklich nicht / legt euch nieder und steht nie mehr auf / oh Bonnie bitte sieh dich an wie schön du bist / dein Kleid leuchtet durch die Postdemokratie / leg es ab und leg es weg und leg dich her zu mir / lass uns vögeln besser jetzt als nie / ja wir Idealisten / wenn wir spielen glauben wir wird alles gut / ich glaube nicht dass uns die Dinge formen / und du ziehst eine Welt aus deinem Hut / wir haben lieber die Gletscher hier im Rücken als / diese Menschen dort von nebenan / ich bin müde und du bist ausgeschlafen / ich träum von dir in einem anderen Land / ja wir Idealisten / wenn wir spielen glauben wir wird alles gut / ich glaube nicht dass uns die Dinge formen / und du ziehst eine Welt aus deinem Hut

≡ JJ

du willst Schönheit / du willst Glätte / du willst pure / Oberfläche / er muss duften / niemals schwitzen / sie muss leuchten / es muss blitzen / reinstes Glänzen / reine Poren / klare Töne / in den Ohren / ohne Makel / klarste Züge / ebenmäßig / keine Lücke / alle Reihen / fest geschlossen / Glieder wie aus / Schaum gegossen / Blick ins Leere / weiter Räume / kühle Winde / Wasser Bäume / und ich weiß nicht will ich Aufruhr oder Ruhe / will ich alt sein oder jung sein oder tot / kauf ich Ablass oder Liebe oder Schuhe / soll es schwarz sein oder blond sein oder rot

≡ Lachenmann sag kann man dazu Liebe machen

du verstehst ich bin hier nur weil draußen niemand wartet auf mich / innen ist doch immer schön beheizt und wenn man Glück hat brennt Licht / du drehst die Musik auf tanzen will ich nur wenn keiner mich sieht / dreh das lauter lauter lauter Herrgott was ist das für ein Lied / Lachenmann sag kann man dazu Liebe machen ja sicherlich / eine offene und vernetzte Welt was ist das für ein Beat / ist das wieder Biedermeier oder Weimarer Republik / ich sitze wieder auf meinen Eiern brüte Text und Musik / tröste mich von Wort zu Wort und keines interessiert sich für mich / mach mir doch sagt sie ein Kind oder ein sprachkritisches Gedicht / war er heute schon da oder wann kommt der Werner Schwab zurück / richte ihm aus ein untoter Dichter wäre mein größtes Glück / all die Toten bleiben lieber Tote weil tot viel besser fickt / ruf nicht an die Zeit heilt nichts mein Heiland ist viel besser bestückt / hier hilft nur noch Gift und Glocks und Bomben hier ist alles missglückt / alles was noch tut als sei es Leben wird zum Teufel geschickt / du verstehst ich bin hier nur weil draußen niemand wartet auf mich / innen ist doch immer schön beheizt und wenn man Glück hat brennt Licht

≡ das Wasser im See

ich sitze im Garten / und so soll es bleiben / ich will nichts leisten / für dich euch und die / ich setze mich nicht durch / ich setze mich und warte / vielleicht gehe ich baden / die Zeit vergeht und die / können lange warten / ach eine schöne Lüge / ohne schwere Waffen / entkommt man hier nie / gestern war es besser / morgen wird es schöner / das Wetter ist klar / und das Wasser bleibt kühl / und du bist wie das Wasser / wie das Wetter das Wasser so kühl / wie das Wasser und klar sagst du / ich bin wie das Wasser / wie das Wetter ich bleibe kühl / wie das Wasser und klar / bewaffnet die Maler / die Soziologen / die Dichter die Denker / wir schießen uns durch / in die Knie in die Herzen / die Köpfe der Andern / wir schlagen uns Schneisen / dann brechen wir durch / ach eine schöne Lüge / nur immer wieder Sprüche / ich kann dich nicht verstehen / so oder so / gestern war es besser / morgen wird es schöner / das Wetter ist klar / und das Wasser bleibt kühl / und wir sind wie das Wasser / wie das Wetter das Wasser so kühl / wie das Wasser und klar sagst du / wir sind wie das Wasser / wie das Wetter wir bleiben kühl / wie das Wasser im See

≡ einen Walzer noch

tanz noch eine Nacht / nur mit mir und dann sag good bye / schluck das Gift / dann gib es mir ich nehm es auch / einen Walzer noch / und dann sind wir zuhause / dann geht die Bombe hoch / und wir steigen empor / dort warten sie / auf uns in hellen Räumen / wenn wir uns wiedersehn / dann vögeln wir wie nie / in jenem dritten Land / das sicher ist und fröhlich / wir sind schon morgen da / ein letzter Tanz und dann

≡ ≡ ≡ 

≡ es tickt

es schneit / und der staat liegt in der dämmerung / du willst ein neues kleid / du willst nur wenig veränderung / es soll weiß sein / ein pelz der genügsamkeit / tausche unterhaltung / gegen gefügigkeit / und verlorene unschuld / was soll das denn sein / wir brauchen bewegung / wir sind jung und nicht gern allein / wir sind alt wir gehn schifahrn / für uns gibt es keine dunkelheit / auf diesen pisten mit flutlicht / liegt der schnee der verlegenheit / die sind zu allem bereit / wir sind zu gar nichts bereit / die dinge fallen auseinander / die mitte kann nicht halten / die besten sind ohne / alle überzeugung / und die schlimmsten sind voller / leidenschaftlicher intensität (w.b. yeats)

≡ kapital chacha

auf diesem tisch / an dem wir sitzen / steht unser leben / deutlich vor uns / ein leben aus asche / leben in gläsern / ein leben aus resten / moderner kunst / ein leben in dosen / mädchen und männer / in blassblauen hosen / auf bergen aus müll / genießen die aussicht / auf schönere zeiten / die aussicht verliert sich / dort vorne im dunst / und wir tanzen polka / walzer tango chachacha / jackie braun und baby miller / du und ich und ihr alle da / und an diesem tisch / auf dem wir tanzen / sitzen die andern / und sehen sich vor / sie stecken uns scheine / unter die haut und / flüstern uns zärtlich / zahlen ins ohr / und wir wir tanzen polka / walzer tango chachacha / jackie braun und baby miller / du und ich und ihr alle da / polka und / walzer und / tango und / chachacha …

≡ motiv mittel gelegenheit

einen fuß in der vergangenheit / und einen fuß im grab / und immer in verlegenheit / so steht es im vertrag / und immer immer einsamkeit / man macht sich keinen freund / in so einem beruf mein kind / bringt man es sonst nicht weit / motiv mittel gelegenheit / wer ist als nächster dran / das leben ist von jelinek / kein kriminalroman / die leichen werden nicht entdeckt / die fässer mit dem blut / die stehen bei uns im hinterhof / da geht es ihnen es gut / die mörder und die irren komm / und nimm sie bei der hand / die hast du dir doch herbestellt / ich bin bloß der lieferant / die angst die wut die traurigkeit / die dummheit die gewalt / die hast du dir doch herbestellt / jetzt wird das auch bezahlt

≡ die sonne lacht über uns

ist das eine soziale plastik / oder ist das eine partei / stehn wir da dahinter / oder sind wir da dabei / die sonne la la la la la lacht über uns / wir sehen so lustig aus / in unsren weißen westen / vor unsrem weißen haus / in unsrem weißen westen / in unsrer weißen haut / ja alles steht zum besten / nur die musik ist zu laut / ist das ein diskonter / oder eine republik / so schnell kann man das nicht unterscheiden / gebt uns einen augenblick / ja tanzen die hier wirklich walzer / oder fehlt denen bloß ein bein / ich und ich wir möchten auch so gerne / so unabhängig sein / und ganz ohne schuld und ohne schulden / und auch so gut gebaut / ja die sind hier alle voll in ordnung / nur die musik ist zu laut / ist das der koch des jahres / oder der präsident / ich und ich wir möchten auch so gerne / dass jeder uns erkennt / dann stellen wir die soziale frage/ und dann stellen wir uns hinten an / wenn wir alle freundlich bitte sagen / vielleicht stellen sie uns sogar an / uns und unsre schönen langen finger / mich und meine wunderschöne braut / hier sind sogar die rasenmäher leise / nur die musik ist zu laut

≡ gott, stevie wonder und der vogelstimmenimitator (udo jürgens, michael ohara und ich)

wir leben in einer zeitung/ so sind wir täglich in gottes hand /er liest sie in der u-bahn / er sprüht zeichen an die wand / da steht / ihr habt riegel vor den herzen / und um die seele stacheldraht / doch nur udo jürgens weiß das / das hat ihm stevie wonder gesagt / denn der kann sowas sehn / denn der kann sowas sehn ja / der kann sowas sehn / stevie wonder kann sowas sehn / er rasiert sich kopf- und schamhaar / so sieht gott viel besser aus / und er ballt die hand zur faust / und löscht die bunten lichter aus / und wir tanzen im zentralpark / michael ohara und ich / ach wir wärn so gerne halbnackt / doch hier ist krawattenpflicht / und turnschuhverbot / ja der vogelstimmenimitator / wenn man ihn im fernsehn sieht / schweigt und pfeift ganz leise /ein wunderbares lied / dem vogelstimmenimitator / dem fällt das gar nicht schwer / ja er sagt es dir ganz offen / gib ihm deine stimme und er / er macht sie für dich nach / er macht sie für dich nach ja / er macht sie für dich nach / er macht deine stimme für dich nach

≡ bambiland

schau dort mein herz / da kommen wir / ja wir sind sie / und sie seid ihr / ihr garten blüht / den pflegen sie / mit unkrautsalz / und empathie / dort hängt schon lang / am lodenbaum / beim jägerzaun / ein alter traum / ja in bambiland / da träumen sie / von chorgesang / und von harmonie / sie liegen schief / und dann singen sie / das schlaflied von / der hierarchie / schau da entlang / da gehn wir hin / und legen uns / zu ihnen hin / sie sagen uns / wie weit wir sind / sie lachen laut / wir sind ihr kind / wir schlafen ein / sie wiegen uns / in schönen traum / aus bunter kunst / ja in bambiland / da träumen sie / von brunftgesang / und von anarchie / komm deuten wir / den traum für sie / von reh und bock / und sodomie

≡ bettenland

wir hatten betten gekauft / wir hatten uns kurz verschnauft / und zigaretten geraucht / wir hätten noch decken gebraucht / wir hatten häuser gebaut / wir hatten alles verstaut / und empfindliche haut / wir waren kinder und braut / ja wir hatten gemeint / wir wären wiedervereint / dass hoffnung den aufschwung gebiert / dass keiner alles verliert / wir hatten uns schon geliebt / wir hatten einen mittelbetrieb / der hat so mittel floriert / wir haben uns hierher verirrt / wir haben alles verbraucht / jetzt sind wir untergetaucht / wir sind hier nicht mehr beliebt / wir sind dichter und dieb / ja wir hatten gemeint / wir wären wiedervereint / dass hoffnung den aufschwung gebiert / dass keiner alles verliert / wir hatten alles verdaut / wir waren leise nie laut / wir haben euch so vertraut / ihr habt uns alles versaut / verstehst du wir hatten gemeint / wir wären wiedervereint / dass hoffnung den aufschwung gebiert / dass keiner alles verliert / wir haben alles geglaubt / wir waren leise nie laut / wir haben euch so vertraut / und ihr habt uns alles versaut

≡ diskoland

dort hinten liegt diskoland / dort hinten am horizont / da liegen sie hand in hand / im warmen basstrommelsand / und wir wir müssen gehn / wir sind noch lange nicht am ziel / bald geht die sonne auf / in unsrem durchdiewüstespiel / der gewinner darf tanzen gehn / im tanzmusikheimatland / der verlierer muss draußen stehn / mit dem eintrittsgeld in der hand / und wir wir schaun uns das an / wir haben noch viel zu wenig wut / die sonne geht auf / und in unsrem apparat / wird alles gut

≡ die bessere melodie

ich erstatte selbstanzeige / ich habe alles längst verstanden / setzt mich auf die graue liste / ich habe hintergedanken / aber setzt mich ganz nach unten / wo die stummen sitzen müssen / hey du kannst du mich hören / hey kannst du mich bitte küssen / du bist so schön / du professor für mode / ich dozent für das verschwinden / er ist lehrer für die toten / sie ist vj für die blinden / wir sind überflussschamanen / mit geschultem schamempfinden / kurze hosen sind verboten / hier vorne stellt euch ganz nach hinten / oder zieht was an / ja ihr ihr habt die worte / und ihr ihr habt die töne / und ihr ihr habt das gute / das wahre und das schöne / doch wir haben die / bessere melodie / wir sind der angesagte friedenssittich / die unerschütterliche wüstenmaus hoffnung / der konrad lorenz der geisterjäger / der könig des demokratischen biathlons / die kontonummer der eitelkeiten / das pissoir der freiheit / das waffeleisen der hirngespinste / der flötenschlumpf der selbstverachtung / der überfremdende schrebergarten der weisheit / der rauchfangkehrer der tagträumer / der bata illic der lebensfeinde / der kummerbund der vernunftbegabten berufsversager / der tabernakel der panikmacher / der nachttopf der liebeskranken / das himmelbett der schlaflosen zimmermänner / ihr seid der heesters der paranoia / der flügellose ikarus / der querschnittgelähmte phönix / der baseballschläger der straßenkinder / der lebensspendende bluterguss der fahrtenbuch / führenden fährtenleser / der nebelscheinwerfer in den dunkeln / der kollegialität / doch wir (parkwächter harlekin) / wir haben die / bessere melodie

≡ abends kommen die landschaftsmaler

wenn man zu einem alpensee kommt / und in einem gasthaus wohnt / kommen abends die landschaftsmaler / die haben den see gemalt / da geh hin und mach dir ein bild / von mann und frau und ihrem kind / die haben sich im sonnenschein ihre / weiße haut verbrannt / weißt du wo die alle hingehn / weißt du ob das alle warn / meinst du wenn wir ganz genau hinsehn / können wir sie verstehn

≡ wir kommen von der linkfarm

unsere pferde / haben wir verkauft / die banjos und die fiedeln / und die langen unterhosen auch / ist alles in detroit / beim gebrauchtwagenmann / und im laptopladen / alles geld vertan / ja danke danke danke / wir schlagen uns so durch / wir haben nichts zu sagen /
wir kennen keine furcht / vor der globalisierung / und personalabbau / wir haben ja kein pferd mehr / kein kind und keine frau / nein und auch keinen mann der / karten lesen kann / wer weiß wohin wir finden / was schaut ihr uns so an / wir kommen von der linkfarm / der weg hierher war weit / und äußerst schwer zu finden / lang und sehr sehr breit / habt ihr das verstanden / wir tragen uns mit nichts / kein plan keine gedanken / wir schlagen uns um nichts / das wollten wir bloß sagen / wir fühln uns hier wie dort / habt ihr das verstanden / ein wunderbares wort / wir wolln uns bloß verkaufen / das tun doch alle hier / und dies nicht können saufen / aus tetrapack ihr bier / und soziale wärme / ja was soll das denn sein / passt das in den ofen / heizt uns das hier ein / nein soziale wärme / brauchen wir hier nicht / wir brauchen bier und würste / und salbe für die gicht / wir brauchen eine neue / konstitution / die den reichen scheißern zeigt / wo die scheiße wohnt

≡ schulterschlusschor

in diesem park / aus mauern und seen / aus wäldern und bergen / die ganz vorne stehn / dazwischen die wege / auf denen wir gehn / die kann man im licht / der vernunft deutlich sehn / wir können uns finden / wir haben erkannt / alles wird besser / in butterbrotland / wir pflegen die beete / mit herz und verstand / wir schließen die schultern / du nimmst meine hand / und wir singen alle (ihr stellt uns nach) / lauthals im chor (wir stellen uns vor) / wir stellen euch nach (ihr stellt uns ein) / doch ihr kommt uns zuvor (wir singen euch vor) / wir geben alles (ihr seid daheim) / und ihr leiht uns ein ohr (ihr öffnet das tor) / wir zahln es euch heim (ihr geht hinein) / so stellt ihr euch das vor (wir stehen davor)

≡ gratia plena

es war ein regentag / als der staat kollabierte / und wir hatten uns / schon so gefreut / aufs badengehn / als der staat kollabierte / doch nun konnten wir / dem staat zusehn / er atmete noch / aber bald wars vorüber / und wir fragten uns / was wird jetzt sein / im fernsehn war / die liveübertragung / wunderbar / so neue bilder / hatten wir / noch nie gesehn / ganz vorne stand / das kapital / und sagte laut / es wird sich nichts ändern / kauft euch bier / und stoßt drauf an / wir sorgen uns / um euch und die kinder / und morgen geht / die sonne auf / ja das war der tag / als der staat kollabierte / und tags darauf / gingen wir baden

≡ wenn wir toten erwachen

empfindliche haut / die haben wir doch alle / wir sind zart gebaut / und wir wissen nicht wofür / empfindliche haut / und augen die uns wehtun / denn alles was wir sehen / das strengt uns an über gebühr / wir sterben wir sind traurig / und wir sehnen uns nach moskau / wenn peter zadek recht hat / ist das hier ein tschechow-stück / ja wir sind pessimisten / fast so schlimm wie henrik ibsen / nur wenn wir zwei uns küssen / dann glaub ich noch ans glück / ja /  das steht genau so in der zeitung / das könnt ihr mir wirklich glauben / das hab ich nicht erfunden / sowas fällt mir gar nicht ein / und alles liegt im dunklen / wenn wir toten erwachen / wenn wir aufstehn früh am morgen / wollen wir frühstück für zwei / ja wenn wir toten erwachen (wenn wir aufstehn) /dann gehn wir erst mal duschen (früh am morgen) / um den geruch loszuwerden (gehn wir duschen) / von der verschissenen ewigkeit (wolln wir frühstück) / wenn wir toten erwachen (tee und wurst und) / dann machen wir uns toast und (toast und ei und) / dann lesen wir die zeitung (lesen zeitung) / wir haben ja so viel zeit / versteht ihr wenn wir wollen dann / können wir so bleiben / machtlos und besessen / von der millionenshow / wir sitzen in den scherben / und wir schlafen wie die steine / wenn wir toten erwachen / ist schon immer wer am klo / ja / ein langer tag liegt vor uns / und eine nacht dahinter / ich wünsch mir einen kaspar / der uns die zeit vertreibt / wir haben langeweile / ja wir wolln entertainment / und ein männchen das uns / sand in die augen reibt / und wenn wir toten dann schlafen (wenn wir schlafen) / dann träumen wir vom aufstand (wolln wir träumen) / und von einem frühstück (wenn wir aufstehn) / mit tee und wurst und ei (wolln wir frühstück) / und wenn wir toten dann aufstehn (tee und wurst und) / dann machen wir uns toast und (toast und ei und) / dann lesen wir die zeitung (lesen zeitung) / wir haben ja so viel zeit

≡ knochenland

ihr kleinen männer / ihr großen weisen / seit tausend jahren / immer reisen / immer wandern / niemals schlafen / ihr architekten / des schnurgeraden / ihr philosophen / ihr komponisten / archäologen / ihr starfaschisten / ihr fitnesstrainer / ihr tränenreichen / so lang geübt um / nichts zu erreichen / ja eure knochen wollen tanzen / eure gebeine wollen swingen / die toten finger wollen klimpern / die totenschädel wollen singen / ihr philosophen / ihr komponisten / archäologen / ihr starfaschisten / erst leicht beschädigt / dann längst begraben / ihr großen dichter / ihr bildermaler / ihr kleinen lichter / ihr germanisten / ihr menschenfischer / ihr kohlepriester / ihr grünen witwen / auf schwarzen listen  / ihr blassen buben / in euren kisten / ja eure knochen wollen tanzen / eure gebeine wollen swingen / die toten finger wollen klimpern / die totenschädel wollen singen / von edler einfalt / stiller größe / vom großen richtig / großen ganzen / vom spucken richtig / lauter töne / im falschen und vom / wahren schönen

≡ der preis der propaganda

wir haben große weiße hände / und wir schlagen kräftig zu / wir haben die unschuld nicht verloren / wir sind bewaffnet was bist du / wir sind paris wir sind wilhelm / wir sind helmut monika / wir sind nutten wir sind schneller / wenn du kommst sind wir schon da / wir sind aufbauhelfer am balkan / lehrer fotoredakteur / wir sind ex uns gehört die zukunft / wir sind verhältnissemilitär / wir sind nüchtern wir sind mythen / reale menschen macht uns auf / wir ziehen endlich einen schlussstrich / wir sind hier oben kommt doch rauf / und gilles und felix tanzen / in unsrem wahllokal / der preis der propaganda / ist ihnen scheissegal / sie können sich das leisten / sie sehn so traurig aus / sie schalten die maschine / aus und ein und aus

≡ ≡ ≡ 

≡ polkapräsident

wir waren walzerkönig / jetzt sind wir polkapräsident / wir haben den strick schon umgebunden / an dem jeder uns erkennt / wir tragen stiefel mit haaren /und ein rotweißkariertes hemd / wir wolln so gerne hier daheim sein / doch uns ist alles hier so fremd / und der strick ist ein symbol hey / vielleicht für die demagogie / oder bloß um mädchen abzuschleppen / so genau weiß man das nie / wir haben noch jedes herz gebrochen / wenn es sein musste übers knie / geht uns besser aus dem weg wir / brauchen platz nicht sympathie / wir sind ein grüppchen weltverlorner / volksmusikapologeten / wir haben unsre stimmen verloren / und wir wolln nicht darüber reden / dazu sind wir nicht in der lage / wir können uns nicht konzentriern / wir haben balken in den augen / wir haben bretter vor der stirn / die lenken ab vom wesentlichen / von der bedeutung vom gehalt / ja wir kommen von den bergen / bei zu viel tiefsinn wird uns kalt / und wenn wir wüssten was uns zusteht / müssten wir nicht darum beten / wir würden aufstehn und nicht hier sitzen / hinter unseren geräten / wir waren walzerkönig / haben wir das schon erwähnt / wir haben den strick schon umgebunden / an dem eure zukunft hängt / wir tragen stiefel mit haaren / und ein rotweißkariertes hemd / und der rest steht in der zeitung wir / sind die revolverblätterband / ja der rest steht in der zeitung wir / sind die revolverblätterband

≡ ≡ ≡ 

≡ menschen

wir haben das alles gewonnen und wir werden es nie mehr verliern / schnelle und handliche menschen mit zeichen aus gold auf der stirn / ja da steht es doch wir sind hier meister uns bringt hier keiner was bei / wir stehn mit zwei beinen im leben aus fleisch und aus knochen aus blei // und wir fliegen weil wir super sind superfrau und supermann / ja wir fliegen und wir fragen uns was gehn denn die uns an / ja wir lieben unsren hitzeschild der ist immer noch intakt / ja wir haben eine mission die erfüllen wir heute nach/kt // wir stehn mit zwei beinen im kunstschnee mit schaufel und stoppuhr und hut / wir können die löcher noch stopfen mit zuversicht einsatz und mut / zum alter zur hässlichkeit dummheit wir fühlen uns immer noch gut / schön kühl aufgehoben und vollfrisch man riecht nichts wir spucken kein blut // und wir fliegen weil wir super sind superfrau und supermann / ja wir fliegen und wir sagen euch wir warn wirklich nahe dran / ja wir lieben unsren alpensee der ist immer noch intakt / heute tragen wir das rote cape kommt wir schließen einen pakt // ja wir müssen doch die menschen dort abholen wo sie stehn / ja wir müssen doch die menschen dorthin mitnehmen wohin wir gehn / ja wir müssen doch die menschen mit menschlichen augen sehn / und wir müssen mit den menschen so reden dass sie uns verstehn

≡ tiere

die bücher haben wir begraben die raten haben wir bezahlt / und alles was wir jetzt noch haben sind wiesen see und feld und wald / wir züchten schöne neue tiere ohne beine ohne fell // groß wie häuser wenn sie grasen leuchten sie wie gold so hell / in der sonne unseres fortschritts schön helle neue welt / und all die schönen neuen lieder machen wir aus altem geld // unter bäumen hinter felsen erst fischen und dann jagen wir / nach seelen und nach wohlbehagen trinken unser grünes bier // ja ich liebe sehr die stille die großen tiere sind nicht laut / postkapitalistische idylle für mich und meine weiße haut

≡ [tanzmusik] version mtt

aus alten märchen winkt es hervor mit weißer hand / da singt es und da klingt es von einem zauberland / wo große blumen schmachten im goldnen abendlicht / und zärtlich sich betrachten mit bräutlichem gesicht / wo alle bäume sprechen und singen wie im chor / und laute quellen brechen wie tanzmusik hervor // [wie tanzmusik …] // wo liebesweisen tönen wie du sie nie gehört / bis wundersüßes sehnen dich wundersüß betört / ach könnt ich dorthin kommen / und dort mein herz erfreun / und aller qual entnommen und frei und seelig sein / ach jenes land der wonne das seh ich oft im traum / doch kommt die morgensonne zerfließts wie eitel schaum // [wie tanzmusik …] (heinrich heine)

≡ menschen tiere tanzmusik

menschen tiere tanzmusik / mouse und cuts und ein zarter beat / die singen das alte entsagungslied / und wir knien hier und beten dass jemand sieht // wie wir uns bemühn und wie scharf wir sind / auf dieses leben das jetzt beginnt / mit den alten regeln und jedes kind / versteht sie weil sie so einfach sind // wer sich zerreißt kriegt ein kleines stück / vom braten ein pflaster und einen tipp / gib alles wofür man dir etwas gibt / komm leg dich zu uns und mach dich beliebt // hey gebt uns den zauber der nacht zurück / wir sind jung und wir wollen das alte glück / sie spielen das alte entsagungsstück / und wir stehn hier fast aufrecht nur leicht gebückt // und wenn wir uns verkleiden dann als adler / und kreisen hoch über der stadt aus stein / dem staat aus blech der straße ins verderben / der folgen wir und bald bald sind wir da / und wenn wir schon mal da sind wolln wir bleiben / und allen unsren feinden noch verzeihn / den ratten und den hasen und den mäusen / hey wenn ihr menschen sucht eben warn noch welche da // eia popeia eia popeia

≡ ≡ ≡ 

≡ ich sing ein Lied für euch

ich sitz ganz oben / und schau nach hinten / ich such ein Land und / kann keines finden / ich mag die Stadt nicht / und die Musik nicht / die ist so laut und / und ich mag dich nicht // in einem Nebel / mit schwarzen Raben / und Roten die kei / nen Namen haben / ein Wald mit Bäumen / ich kann nicht klagen / wir haben alle / noch was zu sagen // und // ich sing ein Lied für euch / ohne zu atmen / von Heimatsicherheit / und guten Taten // ich schau nach oben / da sitzen Tauben / wir brauchen etwas / woran wir glauben / ein blauer Himmel / ein leichter Aufwind / und Kot als Zeichen / dass wir da sind // Und // ich sing ein Lied für euch / ohne zu atmen / von Heimatsicherheit / und guten Taten

≡ Walzerkönig

ich trag ein optimistisches gar nicht billiges Hemd / ich bin der Sänger ich bin das Schlagzeug ich bin die Band / und ich spiel nicht für euch wenn ihr Albert Ayler nicht kennt / und bei Musik von Alban Berg und Will Oldham nicht flennt // ich bin der Walzerkönig der keine Träne vergießt / wenn vorn am Bühnenrand Frankie ihren Johnny erschießt / oder war’s umgekehrt all das liegt schon so weit zurück / wie in Amerika eine Wahl und ein Liebesglück // ja ihr müsst hart sein und ich muss weich sein das ist gerecht / denn ihr seid doch die Summe des Ganzen, da habt ihr Recht / ich bin das Einzelne das nicht weiß ob man es versteht / weil sich ihm schon beim ersten Ton alle Sprache verdreht // verkauft mein Pferd und hängt meine Peitsche dort an die Wand / und jagt mich fort aus unserem Butterbrotheimatland / irgendwohin wo bloß der Viervierteltakt etwas gilt / und man den Adler fröhlich am Technofeuerchen grillt // ich bin das Schlagzeug ich

≡ Stadt der Musik

die goldene Regel / die Berge die Seen / die Wälder sind meine / und dein / Herzchen auch // die Berge sind deine / die Wälder die Seen / was kostet ein Platz in / der Stadt / der Musik // die goldene Regel / was kostet ein Platz / für mich und das Meine / was ist / deine Wahl // die Arme die Beine / den Hals und den Mund / die will ich behalten / und dein / Herzchen auch // das kannst du nicht haben / das gibst du mir doch / das kostet ein Platz in / der Stadt / der Musik // die goldene Regel / die Berge die Seen / die Wälder sind meine / und dein / Herzchen auch

≡ nein wir reflektieren nicht

nein wir reflektieren nicht / im Dunklen nicht und nicht im Licht / wir sind matt wir tragen Schal / uns ist kalt wir heizen nicht / in unsrem neuen Wartesaal / wir warten nur wir trinken nicht / und reflektieren nicht // und wenn ich sag ich fürchte nichts / in dem Moment da fürcht ich nichts / und wenn ich sag ich trau mich nicht / dann traue ich mich eben nicht / strahlt mich an betrachtet mich / ich warte nur ich leuchte nicht / und reflektiere nicht // seht uns an wir warten bloß / wir lieben all den Überfluss / was übrig bleibt das friern wir ein / für uns darf nichts verloren sein / los macht Musik wir fürchten nichts / wir tanzen bis der Boden bricht / und reflektieren nicht // nein wir reflektieren nicht / im Dunklen nicht und nicht im Licht / wir sind matt wir tragen Schal / uns ist kalt wir heizen nicht / in unsrem neuen Wartesaal / wir warten nur wir trinken nicht / und reflektieren nicht // nein

≡ komm und tanz mit mir

komm und tanz mit mir / und ich schenke dir / eine Nation von angewandten Künstlern / komm ich schenke dir / eine Nation / komm wir tanzen zu dem Lied von Klaus Prünster / komm und tanz mit mir / komm und lehn dich an / komm und lehn dich auf gegen die Moderne / komm ich schenke dir / einen Luftballon / komm wir lesen etwas Kant und Heinrich Heine // komm und tanz mit mir / komm wir machen Kunst / und dann denken wir täglich aneinander / und wir schlagen zu / und dann tanzen wir / zu dem Schlagerlied von Peter Alexander // komm und tanz mit mir / komm wir denken nach / und wir fi nden den der dich und mich gern hat / komm und sing mit mir / komm wir nehmen Gift / und dann denken wir an Kraus und Thomas Bernhard

≡ innere Sicherheit

Berg und Kuh Wanderschuh / und Wanderstab / Cowboyhut steht ihm gut / Farbensalat / rot weiß rot schwarz und gold / und himmelblau / und das gefällt mir nicht / das ist zu schlau // kein Geräusch weit und breit / keine Gefahr / keiner der übrig bleibt / keiner mehr da / innere Sicherheit / kein Attentat / tiefe Zufriedenheit / lenkt meinen Staat

≡ wohin soll ich

wir warten bloß / aufs nächste Mal / wir waten bloß / durchs tiefe Moos / wir surfen nur / am Datenfl uss / wir reiten bloß / auf Mamas Schoß // auf Kaisers Ross / durchs hohe Gras / wir sind übergroß / und extra large / mit blassem Arsch / am Staatsbalkon / wir riechen auch / den Braten schon // riecht nach Pommerland / riecht abgebrannt / schmeckt nach Bambiland / wir sind jetzt schon satt / wir sind bodenlos / und viel zu groß / für diese Stadt / für diesen Staat // wir sind staatenlos / und extra large / verbietet uns / denn das haben wir / so gewollt / dass dieses Land / der Teufel holt / das tröstet uns // wohin soll ich

≡ fette rote Mama

ich will meine / fette rote / Mama / zurück // denn die kleinen / dünnen schwarzen / braunen Männchen / füttern mich nicht

≡ ist das bloß ein Lied hey

das Kapital ist ein Playboy / ja das steht in der Zeitung / es steht und fällt mit uns / und der Rest liegt bei dir // ja bloß keine Bindung / ja bloß mal schnell ficken / und die Gefickten / das seid immer ihr // ja ja das ist einfach / das könnt ihr begreifen / das habt ihr doch schon mal / gehört oder was // doch verstehn und verändern / das sind zwei Paar Schuhe / eins alt und verschlissen / eins von Adidas // und Massen die tanzen / und die sich bewegen / bewegen bewegen / bewegen rein nichts // am Rand der Tanzfläche / da stehn wir und warten / und vorn steht ein DJ der das / weiß oder nicht // ja ja das ist einfach / das könnt ihr begreifen / nichts hat ein Ende / wenn keiner beginnt / ja unsere Welt die / braucht wieder mehr Treue / zum Standort und eine / Metapher die stimmt // und Massen die tanzen / und die sich bewegen / bewegen bewegen / bewegen rein nichts // am Rand der Tanzfl äche / da stehn wir und warten / und vorn steht ein DJ der das / weiß oder nicht // ihr seid arme Schweine / und ich ich bin auch eins / wir haben verstanden / wir traun euch nichts zu / ist das bloß ein Lied hey / was für eine Frage / hörst du mich singen oder / hörst du nicht zu // (das Kapital ist ein DJ / das Kapital ist ein Playboy / das Kapital macht die Schuhe / und wir dürfen gehn)

≡ wir haben euch lieb

dann gehn wir aus dem Haus / und surfen auf der Politik / den Berg hinab / in die Stadt / der Musik // wir kaufen uns ein Metronom / und stellen es auf 110 / das ist schnell genug für uns / doch wir wolln euch trotzdem / tanzen sehn // wir schalten uns jetzt ein / und später knipsen wir uns aus / und wir hüpfen auf und ab / in unsrem Glitchboy-Music-Haus // und Bass und Bass und Bass und Bass / und eine Spur Systemkritik / vertraut auf uns / wir mögen euch / wir haben euch / lieb // ja wir haben euch lieb